Ferien-Urlaub-Schwarzwald.de auf English  Ferien-Urlaub-Schwarzwald.de auf Français  Ferien-Urlaub-Schwarzwald.de auf Espanol  Ferien-Urlaub-Schwarzwald.de auf Italiano  Ferien-Urlaub-Schwarzwald.de auf Niederländisch 
                                                                                                         zurück zur Übersicht

Wandern im Schwarzwald Ausflug und Ausflüge


Wandern im Schwarzwald

Wandern im SchwarzwaldGroße Waldgebiete wie der Schwarzwald werden zurecht als die Lungen der Natur bezeichnet. Wer sich zusätzlich zu der guten Luft noch bewegt, kann für seinen Körper nichts Besseres tun. Die Schwarzwaldregion ist von jeher ein beliebtes Wandergebiet, in dem jeder seine Unterkunft findet. Alle Orte bieten Hotels , Pensionen , Ferienhäuser und Ferienwohnungen an, die auf die Bedürfnisse von Wanderern eingestellt sind.

Es gibt drei Höhenwege durch den Schwarzwald. Alle drei beginnen in Pforzheim und ziehen sich auf unterschiedlichen Routen nach Süden. Der Westweg, der Höhenweg I, mit 275 km, verläuft über Triberg nach Basel. Man kommt auf dieser Strecke an den Triberger Wasserfällen vorbei, die sich als die höchsten von Deutschland mit 163 Metern ins Tal stürzen. Meistens ist man auf dem höchsten Grad des Schwarzwaldes unterwegs und hat idyllische Ausblicke noch Osten.

Der Mittelweg führt ebenfalls durch reizvolle Natur über Freudenstadt nach Waldshut und ist mit einer Länge von 224 km der kürzeste.

Der dritte Höhenweg nimmt die östliche Route über Schwennigen zum berühmten Rheinfall von Schaffhausen. Mit 325 km ist er der längste. Alle Höhenwege sind in 8 - 10 Tagen problemlos zu bewältigen. Manche Tourismusunternehmen bieten einen Service an, das Gepäck zu den Hotels oder Pensionen zu transportieren.

Zwischen den Höhenwegen gibt es zahlreiche Querwege wie z. B. den Hotzenwaldquerweg. Er führt am Eichener See vorbei zum Wehrastausee, von dort über Hornberg auf den 998 Meter hohen Gugel. Vom Gugelturm aus hat man eine grandiose Aussicht manchmal sogar bis zum Montblanc.

Andere Wanderwege beschäftigen sich mit der Geschichte des Schwarzwaldes. Der Bergbaupfad ist eine Lehrpfad, der geologische und bergbautechnische Informationen vermittelt. Von Bahnhof Münstertal ausgehend gibt es eine Ostroute von 12 km und eine Westroute von 5 km. Auf dem östlichen Weg kommt man an einem Quarzporphyr- Steinbruck vorbei zum Schaubergwerk Teufelsgrund und zu einem Walzpochwerk, in dem früher das Erz zerkleinert wurde. Der Westweg zeigt alte Stollen und das originalgetreue Modell eines Kohlenmeilers. Außerdem kann man einen Blick auf den Wilsbachstollen werfen und die Wilsbachschmelzhütte. Alle Sehenswürdigkeiten sind mit Tafeln versehen, auf denen ihre Funktion erläutert wird.

Ein weiterer thematischer Wanderweg ist der Ortenauer Weinpfad. In 5 Tagen läuft man von Baden-Baden durch ausgedehnte Weinberge bis nach Diersburg. Unterwegs wandert man durch die Rebanlagen des Affentals, durch das Bühlertal und macht Station auf Schloss Staufenberg, wo es oft Weinproben gibt. Genauere Informationen über den Weinbau kann man auf dem ersten badischen Weinlehrpfad erhalten. 30 Tafeln geben Auskünfte über die Geschichte der Weine dieser Region.



S.(0-50)                                                                                            zurück zur Übersicht




  WERBUNG